• en
  • de
  • Schöneberg

    In Schöneberg lebt es sich schöner. Der gewachsene Stadtbezirk mit seinen wunderschönen Altbauten ist die Heimat zahlreicher Familien. Zugleich gibt es hier schon immer eine lebendige Kiezkultur. Der neue Park am Gleisdreieck mit seiner attraktiven modernen Wohnbebauung ist ein Magnet für alle, die es auch in der Großstadt grün, entspannt und sportlich mögen.

    Schöner Wohnen in Berlin

    Das Geheimnis der Schöneberger Lässigkeit? Die Vielfalt eines Bezirks, in dem sich ganz unterschiedliche Lebensstile zu einer besonderen Mischung vereinen. Großstädtische Eleganz in den herrschaftlichen Gründerzeit-Bauten im Akazienkiez und im Bayerischen Viertel. Das lebenslustige und genussfreudige Berlin am Winterfeldtplatz, ehemals Hotspot der alternativen Szene, heute Heimat des größten Wochenmarkts der Stadt. Schöneberg war schon immer besonders bunt, tolerant und weltoffen, das zeigen auch die prominenten ehemaligen Wahl-Schöneberger: Marlene Dietrich, Kurt Tucholsky, Günter Grass und David Bowie – sie alle lebten hier, jeder auf seine Weise. Kein Wunder, dass der zentral gelegene und sehr gut angebundene Bezirk bei Singles, Studierenden und Familien seit jeher gleichermaßen beliebt ist. Mit dem Park am Gleisdreieck und dem Natur-Park Schöneberger Südgelände hat das urban geprägte Schöneberg nun auch Erholung im Grünen zu bieten. Das verleiht der traditionell hohen Nachfrage nach Wohnraum in Schöneberg zusätzlichen Schub.

    Highlights und Tipps

    Highlight

    Akazienkiez

    Die Gegend im nördlichen Schöneberg wirkt wie eine kleine Insel in der Großstadt: friedlich, abwechslungsreich und grün. In den von Altbauten gesäumten Straßen mit schönem Baumbestand lassen sich viele Entdeckungen machen. Das „Museum der Unerhörten Dinge“ zum Beispiel, eine Art Miniatur-Wunderkammer, die einzigartige Objekte und ihre Geschichten zeigt. Auch der malerische St. Matthäus-Kirchhof mit dem Grab der Gebrüder Grimm ist sehenswert.

    Frühstück 3000
    Tipp

    Frühstück 3000

    Das wahrscheinlich beste Frühstück der Stadt gibt es in diesem schön gestalteten Restaurant an der Bülowstraße. Von morgens früh bis zum späten Nachmittag serviert das junge Team, das sich im „Hotel Adlon“ kennenlernte, hier „Fine Breakfast“: Das ungarische Fettgebäck Langos kommt hier mit einem Topping aus geröstetem Amarant mit Fenchelsaat und Crème fraîche. Das Birchermüsli mit Kokosmilch, Gurke, grünem Apfel, Minze und Limette ist leicht und erfrischend. Dazu gibt’s sehr guten Kaffee, Sekt, Champagner und Cocktails vom eigenen Barkeeper.

    Tipp

    Fabelei Cocktailbar

    Cocktails schlürfen in einer hellen, freundlichen und modernen Cocktailbar mit Bistro und Küche im Herzen Berlin-Schönebergs: Durch eine große Sonnenterrasse und den mediterranen Einfluss des Fabelei-Teams wird großes Augenmerk auf die Einbeziehung und Etablierung der Aperitif-Kultur in Berlin gelegt.

    TIPP

    Gourmetrestaurant Faelt

    Locker, professionell und durchdacht gilt für die Atmosphäre, den Service und die Küche des sympathisch-lebhaften und kleinen Restaurants mit Michelin Stern-Auszeichnung. Die Küche befindet sich quasi im Raum und Sie können den Köch:innen bei der Arbeit zusehen. Der Name des Restaurants ist übrigens das schwedische Wort für „Feld“ und nimmt Bezug auf die nordischen Wurzeln von Küchenchef Björn Swanson und seinen produktorientierten Kochstil.

    Berlin U-Bahn Verbindungen
    Friedrichshain

    Der Metropolbezirk

    Der ehemalige Ost-Stadtteil ist ein Magnet für Neuberliner:innen aus der ganzen Welt, entsprechend jung und lebendig geht es hier zu. Restaurants und Ausgehmöglichkeiten findet man hier in Hülle und Fülle, eine ausgeprägte Startup-Szene und viele junge Familien. Hier gibt es noch viele Freiflächen – entsprechend positiv ist die Prognose für die Kauf- und Mietpreisentwicklung.

    Falkensee

    Idylle mit Stadtblick

    Das brandenburgische Falkensee hat in den vergangenen Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Im idyllischen Havelland vor den Toren Berlins gelegen, ist die grüne Stadt am Falkenhagener See ein echtes Familienparadies. Mit viel Natur, einer wachsenden Kulturszene und einer hervorragenden Infrastruktur. Die Hauptstadt ist nur einen Katzensprung entfernt.

    Oberbaumbrücke Kreuzberg Berlin
    Kreuzberg

    Cool, kreativ - schon immer begehrt

    Berlin-Kreuzberg ist ein Stadtteil voller Kontraste. Mit seinen sanierten Altbauten und seiner vielfältigen, internationalen Kulturszene ist der Bezirk ein charmanter Mix aus Idylle und lässigem Savoir-vivre. Kreuzberg zieht junge Menschen an, aber auch immer mehr junge Familien – Wohnen ist hier entsprechend begehrt.

    Berlin Fernsehturm Ausblick
    Mitte

    Weltoffen, the place to be

    Geschichte in Bewegung, das ist Berlin-Mitte. Nirgendwo lässt sich das Berlin-Gefühl direkter erleben als hier, wo preußische Historie und DDR-Vergangenheit auf pulsierendes Leben, moderne Kunst, Kultur und Architektur treffen. Mitte ist das Zentrum der Hauptstadt: so facettenreich wie ganz Berlin.

    Moabit

    Vielmehr als ein Geheimtipp

    Das gemütliche, zentral gelegene Moabit mit seinen schönen Altbauten und ruhigen Wohnstraßen erwacht allmählich aus seinem Dornröschenschlaf. Der ehemalige Arbeiterbezirk verfügt über viel historische, größtenteils sanierte Bausubstanz, eine gewachsene Infrastruktur mit besten Shoppingmöglichkeiten und vielen Cafés und Restaurants. Moabit ist zurück!

    Loft mit Fensterfront und Lampe
    Neukölln

    Szenekiez mit 1.000 Facetten

    Der internationalste und vielfältigste aller Berliner Stadtbezirke: Vom hippen Szenekiez im Norden bis zur dörflichen Idylle im südlichen Rudow und Britz findet sich hier alles. Neukölln mit seiner Nähe zum Tempelhofer Feld und zum neuen Berliner Flughafen hat in den vergangenen Jahren einen beispiellosen Aufschwung erlebt – das zeigt sich auch an den steigenden Immobilienpreisen.

    Pankow

    Natur vereint sich mit Lebensstil & Kultur

    Der ehemalige Nobelbezirk von Ostberlin mit seinen zahlreichen Gründerzeitbauten ist bis heute großbürgerlich geprägt. Hinzu gekommen sind viele junge Familien, die am nördlichsten Viertel der Hauptstadt die gute Verkehrsanbindung, hervorragende Einkaufsmöglichkeiten und die Nähe zu ausgedehnten Grünanlagen wie dem Botanischen Volkspark schätzen.

    Altbauwand in Berlin Mitte
    Prenzlauer Berg

    Kosmo-politisch, entspanntes Wohnen

    Das größte Gründerzeitviertel Deutschlands war zu DDR-Zeiten ein Künstlerquartier. Heute ist „Prenzlberg“ ein Paradies für Liebhaber:innen aufwendig sanierter Altbauten und hochwertiger moderner Wohnarchitektur. Gastronomische Vielfalt, lauschige Plätze mit schönen Geschäften und eine familienfreundliche Infrastruktur machen den Bezirk extrem begehrt.

    Spandau

    Grüne Wälder, ganz viel Wasser und eine Altstadt

    Fast wie Landleben: Das entspannte Spandau bietet Grün, Wassernähe, historisch gewachsene Ortskerne und ganz viel Platz. Die ehemals slawische Siedlung am westlichen Rand von Berlin ist gut an die Innenstadtbezirke angebunden – die Metropole ist von Spandau schnell erreichbar und doch ganz weit weg.

    Hauptstadt Berlin
    Tiergarten

    Urbanes Wohnen in Grün

    In Berlins grüner Mitte lebt man zentral und gleichzeitig sehr entspannt. Hier findet man moderne Architektur im Regierungsviertel und rund um den Hauptbahnhof, aufwendig sanierte Altbauten im Lützow-Kiez und Midcentury-Architekturdenkmäler im Hansaviertel. Eine attraktive Mischung – umgeben von der grünen Lunge der Stadt.

    Wedding

    Grünes Multikulti inmitten von Berlin

    Nun kommt der Wedding wirklich: Das von Vielfalt geprägte traditionelle Arbeiterviertel ist nun Berlins jüngster Trendbezirk. Studierende und junge Familien entdecken in dem zentral gelegenen Stadtviertel, das an Mitte und Prenzlauer Berg grenzt, viele neue Restaurants und Cafés. Mit dem Volkspark Humboldthain hat der Wedding sogar seine eigene grüne Oase.

    Funkturm Berlin
    Wilmersdorf

    Vornehmes Leben in neuem Glanz

    Berlin-Wilmersdorf ist gewachsene Bürgerlichkeit. Die Shoppingmöglichkeiten, Theater und Restaurants sind erstklassig, man trifft sich im Fachgeschäft und beim Lieblingsitaliener. Herrschaftliche Altbauten gibt es hier ebenso wie moderne Residenzen für höchste Ansprüche. Aus Wilmersdorf zieht man nicht weg, hier kommt man an.

    Brandenburg

    Zuhause sein, wo Großstädter:innen Urlaub machen

    In Brandenburg, dem Berliner Umland, leben Sie in einem echten Familienparadies und an einem der beliebtesten Wohn- und Entspannungsorte der Peripherie. Vor den Toren der Hauptstadt finden sich Knotenpunkte wie der Flughafen BER, die Tesla-Fabrik in Grünheide sowie zahlreiche spannende Ansiedlungen internationaler Unternehmen der Tech Branche in Potsdam.

    Der ehemalige Ost-Stadtteil ist ein Magnet für Neuberliner:innen aus der ganzen Welt, entsprechend jung und lebendig geht es hier zu. Restaurants und Ausgehmöglichkeiten findet man hier in Hülle und Fülle, eine ausgeprägte Startup-Szene und viele junge Familien. Hier gibt es noch viele Freiflächen – entsprechend positiv ist die Prognose für die Kauf- und Mietpreisentwicklung.

    Das brandenburgische Falkensee hat in den vergangenen Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Im idyllischen Havelland vor den Toren Berlins gelegen, ist die grüne Stadt am Falkenhagener See ein echtes Familienparadies. Mit viel Natur, einer wachsenden Kulturszene und einer hervorragenden Infrastruktur. Die Hauptstadt ist nur einen Katzensprung entfernt.

    Berlin-Kreuzberg ist ein Stadtteil voller Kontraste. Mit seinen sanierten Altbauten und seiner vielfältigen, internationalen Kulturszene ist der Bezirk ein charmanter Mix aus Idylle und lässigem Savoir-vivre. Kreuzberg zieht junge Menschen an, aber auch immer mehr junge Familien – Wohnen ist hier entsprechend begehrt.

    Geschichte in Bewegung, das ist Berlin-Mitte. Nirgendwo lässt sich das Berlin-Gefühl direkter erleben als hier, wo preußische Historie und DDR-Vergangenheit auf pulsierendes Leben, moderne Kunst, Kultur und Architektur treffen. Mitte ist das Zentrum der Hauptstadt: so facettenreich wie ganz Berlin.

    Das gemütliche, zentral gelegene Moabit mit seinen schönen Altbauten und ruhigen Wohnstraßen erwacht allmählich aus seinem Dornröschenschlaf. Der ehemalige Arbeiterbezirk verfügt über viel historische, größtenteils sanierte Bausubstanz, eine gewachsene Infrastruktur mit besten Shoppingmöglichkeiten und vielen Cafés und Restaurants. Moabit ist zurück!

    Der internationalste und vielfältigste aller Berliner Stadtbezirke: Vom hippen Szenekiez im Norden bis zur dörflichen Idylle im südlichen Rudow und Britz findet sich hier alles. Neukölln mit seiner Nähe zum Tempelhofer Feld und zum neuen Berliner Flughafen hat in den vergangenen Jahren einen beispiellosen Aufschwung erlebt – das zeigt sich auch an den steigenden Immobilienpreisen.

    Der ehemalige Nobelbezirk von Ostberlin mit seinen zahlreichen Gründerzeitbauten ist bis heute großbürgerlich geprägt. Hinzu gekommen sind viele junge Familien, die am nördlichsten Viertel der Hauptstadt die gute Verkehrsanbindung, hervorragende Einkaufsmöglichkeiten und die Nähe zu ausgedehnten Grünanlagen wie dem Botanischen Volkspark schätzen.

    Das größte Gründerzeitviertel Deutschlands war zu DDR-Zeiten ein Künstlerquartier. Heute ist „Prenzlberg“ ein Paradies für Liebhaber:innen aufwendig sanierter Altbauten und hochwertiger moderner Wohnarchitektur. Gastronomische Vielfalt, lauschige Plätze mit schönen Geschäften und eine familienfreundliche Infrastruktur machen den Bezirk extrem begehrt.

    Fast wie Landleben: Das entspannte Spandau bietet Grün, Wassernähe, historisch gewachsene Ortskerne und ganz viel Platz. Die ehemals slawische Siedlung am westlichen Rand von Berlin ist gut an die Innenstadtbezirke angebunden – die Metropole ist von Spandau schnell erreichbar und doch ganz weit weg.

    In Berlins grüner Mitte lebt man zentral und gleichzeitig sehr entspannt. Hier findet man moderne Architektur im Regierungsviertel und rund um den Hauptbahnhof, aufwendig sanierte Altbauten im Lützow-Kiez und Midcentury-Architekturdenkmäler im Hansaviertel. Eine attraktive Mischung – umgeben von der grünen Lunge der Stadt.

    Nun kommt der Wedding wirklich: Das von Vielfalt geprägte traditionelle Arbeiterviertel ist nun Berlins jüngster Trendbezirk. Studierende und junge Familien entdecken in dem zentral gelegenen Stadtviertel, das an Mitte und Prenzlauer Berg grenzt, viele neue Restaurants und Cafés. Mit dem Volkspark Humboldthain hat der Wedding sogar seine eigene grüne Oase.

    Berlin-Wilmersdorf ist gewachsene Bürgerlichkeit. Die Shoppingmöglichkeiten, Theater und Restaurants sind erstklassig, man trifft sich im Fachgeschäft und beim Lieblingsitaliener. Herrschaftliche Altbauten gibt es hier ebenso wie moderne Residenzen für höchste Ansprüche. Aus Wilmersdorf zieht man nicht weg, hier kommt man an.

    In Brandenburg, dem Berliner Umland, leben Sie in einem echten Familienparadies und an einem der beliebtesten Wohn- und Entspannungsorte der Peripherie. Vor den Toren der Hauptstadt finden sich Knotenpunkte wie der Flughafen BER, die Tesla-Fabrik in Grünheide sowie zahlreiche spannende Ansiedlungen internationaler Unternehmen der Tech Branche in Potsdam.