Home Staging

Vom Raum für Visionen zum erfolgreichen Immobilienverkauf

dachgeschosswohnung-in-berlin-mitte

Der Verkauf einer Immobilie ist eine weitreichende Entscheidung, die eine umfangreiche Planung und Umsetzung erfordert. Bestehende Verkaufsstatistiken belegen, dass Immobilien mit Home Staging Konzepten doppelt so schnell einen geeigneten Käufer finden wie vergleichbare Objekte ohne Home Staging.

Der Begriff “Home Staging” stammt ursprünglich aus den USA und eroberte dort bereits in den 70er Jahren den Immobilienmarkt. Das Home Staging bezeichnet das optimale in Szene setzen einer Immobilie für potentielle Kaufinteressenten. Mit dem Wissen, dass die Kaufentscheidung für ein neues Eigenheim tatsächlich häufig in den ersten Momenten einer Besichtigung getroffen wird, wird die Bedeutung des sprichwörtlich „ersten Blickes“ noch deutlicher.

Der Kauf eines Eigenheims bedeutet, die Pfade des Bekannten zu verlassen, neue Wünsche zu verwirklichen und die eigene Lebensqualität zu steigern. Das Zusammenspiel unserer Träume und Emotionen ist die Chance der Eigentümerin/des Eigentümers, die Immobilie so zu präsentieren, dass Interessenten beim Betreten der Immobilie die eigenen Wohntraum visualisieren können. Denn dann sind die Weichen für einen erfolgreichen Abschluss bereits gestellt.

Pfeiler des erfolgreichen Home Staging Konzeptes

Ein erfolgversprechendes Home Staging Konzept schafft es, eine überzeugende Balance zwischen einladender Atmosphäre und neutraler Ästhetik zu verwirklichen. Von großer Bedeutung ist dabei ein professionelles Lichtkonzept, welches sowohl auf Besichtigungen bei Tageslicht als auch auf Besichtigungen in der Dämmerung oder bei Dunkelheit zugeschnitten ist. Das Potential einer Immobilie kann sichtbarer gemacht werden, indem einzelnen Räumen durch das Home Staging eine Funktion für das Gesamtwohnambiente gegeben wird.

Bei bewohnten Immobilien ist es empfehlenswert, trotz Möblierung eine bestmögliche Neutralität herzustellen. Denn wie soll sich eine Interessentin/ein Interessent in das neue Heim einfühlen, wenn es überall vor Familienfotos und persönlichen Gegenständen der/des aktuellen Eigentümerin/Eigentümers wimmelt? Sichtbare persönliche Gegenstände können ausgelagert und durch neutrale Dekoration ersetzt werden. Dadurch wirkt die Immobilie neutral und größer.

Eine gründliche Reinigung der Immobilie sollte vorgenommen werden, denn die/der Betrachterin/Betrachter schließt unterbewusst von der Sauberkeit und Wertigkeit des Interieurs auf den Gesamtzustand der Immobilie.

Der Garten und Außenbereich der Immobilie sind Teil des ersten Eindruckes und sind nicht zu vernachlässigen. Dazu gehört der Pflegezustand der gesamten Bepflanzung sowie die Fassade und Außenbeleuchtung.

Ziel des Home Staging ist es, die vorteilhaftesten und eindrucksvollsten Aspekte einer Immobilie für Kaufinteressenten sichtbar zu machen. Erfahrene Stager:innen können beraten, ob eine breite Ansprache oder die Fokussierung auf eine bestimmte Käuferzielgruppe verkaufsfördernd sein kann. Beispielsweise können junge Familien angesprochen werden, indem die Kinderzimmer in der Gestaltung einen besonderen Stellenwert erhalten.

Selber machen oder doch lieber die Profis engagieren?

Selbstverständlich kann ein Home Staging mit intensiver Vorbereitung und Planung selbst realisiert werden. Ist die/der Eigentümer:in beruflich stark eingebunden, Inneneinrichtung nicht sein Steckenpferd und/oder die Gartenpflege wird grundsätzlich an eine/n Gärtner:in abgegeben? Dann ist die Beauftragung eines professionellen Home Staging Anbieters empfehlenswert. Wohnortnahe Anbieter können online gefunden oder bei Immobilienmakler:innen erfragt werden. Ein/e Immobilienmakler:in kann kompetente und verlässliche Home Staging Partner empfehlen, mit denen bereits gute Erfahrungen gemacht wurden und die zu den Vorstellungen der/des Eigentümerin/Eigentümers passen. Im Rahmen des Auswahlprozesses sollten bei einem Erstberatungsgespräch bereits erfolgreich getätigte Aufträge inklusive Vorher-Nachher-Fotos und dazugehörigen Zahlen gezeigt werden. Dadurch erhalten Eigentümer:innen einen ersten Eindruck des Stils einer/eines Home Stagerin/Stagers und können besser entscheiden, wen sie für die bestmögliche Präsentation ihrer Immobilie beauftragen möchten.

Was im Staging Paket enthalten sein sollte und was es kostet

Vor Auftragsvergabe sollte der Home Stager einen gesamten Maßnahmenkatalog erstellen, welcher die enthaltenen Leistungen definiert, um vom aktuellen Zustand zur präsentationsfertigen Immobilie zu gelangen. Ein professioneller Home Stager arbeitet mit Partnerbetrieben für Reinigung, Handwerk und Gartenarbeiten zusammen und koordiniert die einzelnen Gewerke, wenn die Dienste vom Eigentümer in Auftrag gegeben werden.

Die Kosten für das Home Staging werden je nach Umfang des Auftrages individuell verhandelt und in der Regel nach Quadratmetern gestaffelt. Erfahrungsgemäß bewegen sich die Preise zwischen ein und drei Prozent des angestrebten Verkaufspreises. Unter Anbetracht, dass das Home Staging den Verkaufspreis bis zu 15 % steigern kann, ist die Investition in jedem Fall sinnvoll.